Test zur umsatzsteuerlichen Registrierung in der Europäischen Union

Haftungsausschluss

Der internationale Verkauf von Waren und deren Lagerung in verschiedenen Ländern (z.B. Verkaufe über Amazon oder Versand durch Amazon/FBA) können für Ihr Unternehmen zusätzliche umsatzsteuerliche Registrierungspflichten, Umsatzsteuer-Meldepflichten sowie Rechnungsstellungspflichten in den Ländern der Europäischen Union außerhalb Ihres Niederlassungslandes auslösen. Die Beantwortung der unten aufgeführten Fragen kann Ihnen einen ersten Anhaltspunkt geben, ob für Sie eine derartige, umsatzsteuerliche Verpflichtung besteht. Es wird darauf hingewiesen, dass alternative Geschäftsmodelle zu FBA sowie durch spezifische Produktkategorien wie der Verbrauchsteuer unterliegende Produkte oder Gebrauchtwaren, Kunstwerke, Sammlungsstücke, Antiquitäten usw. einen Einfluss auf eine etwaige Registrierungsverpflichtung haben können. Bitte beachten Sie, dass es durch diesen Test nicht bestimmt wird, ob für Sie eine Registrierungsverpflichtung in Ihrem Niederlassungsland entsteht.


2. In welchen Ländern werden Ihre Produkte durch "Versand durch Amazon" gelagert? 

3. In welchen anderen EU-Mitgliedstaaten werden Ihre Produkte gelagert (nicht in den Amazon-Logistikzentren)?

4. In welche Länder importieren Sie Waren als Importeur (in Ihrem eigenen Namen bzw. Sie sind verpflichtet, für die Import-Transaktionen Einfuhrumsatzsteuer und Zoll zu berechnen - falls diese anfallen)?

5. In welchen anderen EU-Staaten (außer Ihres Niederlassungslandes) verkaufen Sie an Privatkunden (dies sind die sog. Versandhandelsumsätze)?